Partnerschaft besiegelt

Partnerschaft zwischen Grafrath und Lyons-la Forêt ist endgültig besiegelt

Im Rahmen des traditionellen Neujahresempfangs des Bürgermeisters von Lyons-la Forêt, Thierry Plouvier, wurde am 13. Januar 2018 die  Partnerschaft zwischen Lyons-la Forêt und Grafrath feierlich geschlossen.

Unterschrift besiegelt – Die beiden Bürgermeister von Grafrath und Lyons-La-Foret

In Anwesenheit von rund 150 Bürgern, darunter auch überregionale Politprominenz, unterzeichneten der Bürgermeister von Grafrath, Markus Kennerknecht, und Monsieur Plouvier im Festsaal von Lyons den  sorgfältig ausformulierten Vertrag. Begleitet wurde Markus Kennerknecht von einer kleinen Grafrather Delegation mit seiner Gattin sowie der Kulturreferentin Sybilla Rathmann, der Gemeinderätin Andrea Seidl, dem Altbürgermeister Dr. Hagenguth, der 2.Vorsitzenden des Deutsch-Französischen Vereins Grafrath, Lieselotte Orthmann, und dem ehemaligen Gemeinderat Klaus Nerlich mit Gattin. Im An-schluss an die feierliche Unterzeichnung übergab Markus Kennerknecht das Gastgeschenk aus Grafrath, eine Fahne und ein handgeschnitztes Wappen.

Die Unterzeichnung beendet den langen Weg, den diese Partnerschaft bis zum Ab-schluss gehen musste. Der Weg begann im Sommer 2009 an einem Hotelhinweisschild an der Straßenabzweigung von der Nationalstraße nach Lyons-la Forêt. Die Hotelbesitzerin Christiane Lorrain aus Deutschland, gleichzeitig Stadträtin in Lyons, bat um Unterstützung bei dem Wunsch, eine Partnergemeinde in Deutschland zu finden. Nach einem Rundgang durch den wunderschönen Ort mit viel Flair und kulturellem Hintergrund griff der damalige Gemeinderat Klaus Nerlich diese Anregung auf. Nach einem Grundsatzbeschluss im Grafrather Gemeinderat im Juli 2012 gründeten sich  2012 in Grafrath der Deutsch-Französische Verein Grafrath und zeitgleich in Lyons der Französisch-Deutsche Verein.

Nach mehreren wechselseitigen Besuchen auch mit dem damaligen Bürgermeister Dr. Hagenguth und Monsieur Plouvier fällte schließlich der Gemeinderat Grafrath im Dezember 2016 den einstimmigen Beschluss auf offizielle Realisierung der Partnerschaft. Und tatsächlich wurde jetzt ein geeigneter gemeinsamer Termin für die formale Besiegelung gefunden.

Nun liegt es an den Partnern, diese Partnerschaft mit Leben zu erfüllen. Die beiden Vereine haben hier schon viel auf den Weg gebracht. Die Notwendigkeit der Pflege der Beziehung wird uns nicht nur durch die Europäische Krise vor Augen geführt.

Auf unserer Autofahrt auf der Nationalstraße nach Rouen haben uns die am Wege liegenden Soldatenfriedhöfe mit Tausenden Toten eindringlich vor Augen geführt, welche Verantwortung  auf unserer Generation liegt. Aus den Erbfeinden unserer Väter und Großväter sind Freunde geworden.

Eine Leistung auch der Politiker, auf die wir stolz sein können.

Uns bleibt die Aufgabe, dieses Pflänzlein zu pflegen – es wächst nicht von allein.

Klaus Nerlich

2018.3 Einlegeblatt_Staedtepartnerschaft

 

 

Veröffentlicht unter Lyons

Mitgliederversammlung 2018 – Neuer Vorstand

Bei der diesjährigen, wieder sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand neu gewählt: Der neue Vorstand ist der alte, er fand erneut das volle Vertrauen aller Mitglieder.

von links: Herman Eßer, Martha Braunmüller, Klaus Nerlich, Liselotte Orthmann, Bärbel Ebert, Markus Weimann, Susanne Ruf

 

1. Vorsitzender Klaus Nerlich
2. Vorsitzende Lieselotte Orthmann
Schriftführerin Susanne Ruf
Kassiererin Martha Braunmüller
Beisitzer Markus Weimann
Revisoren Bärbel Ebert, Hermann Eßer

 

Im Rechenschaftsbericht konnte auf ein sehr erfolgreiches und erfreuliches Jahr zurückgeblickt werden. Den Höhepunkt bildete der Besuch einer Gruppe des Partnerschaftsvereins aus Lyons- la Foret beim Rassomarkt mit einer Reihe von Veranstaltungen: Bläserserenade im Schlosshof, Ammerseeschiffahrt mit Wanderung nach Andechs, kulturhistorische Wanderung zum Jexhof, die Deutsch- Französische Bilderausstellung und ein musikalischer Abschlussabend.

Unsere monatlichen offenen Stammtische waren stets gut besucht, die Geselligkeit wurde gepflegt beim Sommerfest und bei der Weihnachtsfeier. Der Filmabend fand reges Interesse bei unseren Bürgern.

Die Finanzen sind solide; als kleinster Grafrather Verein werden und wollen wir aber wohl nicht reich werden.

Der wahre Höhepunkt erfolgte im Januar 2018: eine Grafrather Delegation reiste zum Neujahresempfang nach Lyons, wo unser Bürgermeister Markus Kennerknecht den Partnerschaftsvertrag unterschrieb. Damit ist ein wesentliches unserer anspruchsvollen Vereinsziele erreicht!

Im neuen Jahr steht im Rahmen des Brückenfestes wieder ein Besuch aus Lyons an. Die monatlichen offenen Stammtische (jeweils am zweiten Mittwoch im Monat) werden wir beibehalten, im Herbst veranstalten wir einen Filmabend mit französischen Filmen.

Wir wollen uns aber nicht zu sehr selbst loben: Bei all den positiven Aspekten bleibt ein Wehrmutstropfen: uns fehlt der Nachwuchs.

Wer die Deutsch Französische Freundschaft unterstützen möchte, eine kultivierte Gesellschaft mit niveauvollen Gesprächen liebt und jünger als 90 ist, der oder die ist bei uns herzlich willkommen.

Klaus Nerlich

Veröffentlicht unter Lyons

Partnerschaft Grafrath-Lyons-la Foret. Besuch aus der Normandie

In Verbindung mit dem Rassomarkt besuchte uns in diesem Jahr eine Gruppe unseres Partnerschaftsvereins aus Lyons-la Foret.

Der kulturelle Teil des Besuchs begann am Donnerstagvormittag. Da ließ beim kompakt geplanten Besuch in München die große Hitze nur noch einen kleinen Rundgang über den Karlsplatz, Viktualienmarkt, Odeonsplatz, Residenz, Hofgarten und Staatskanzlei bis zum Haus der Kunst zu bei einer  ganz kleinen München Führung mit anschließendem Mittagessen im Hofbräuhaus. Das weckte den Wunsch, beim nächsten Besuch einen weiteren Teil von Münchens Sehenswürdigkeiten kennen zu lernen. Der Tag klang aus im Kreis der Gastgeberfamilien.

Der Freitag verlief am Vormittag deutlich entspannter mit einer Ammerseeschifffahrt und anschließender Wanderung nach Andechs. Am späten Nachmittag wurde im Rahmen einer Vernissage die deutsch- französische Bilderausstellung mit Musikuntermalung von unserem Bürgermeister Markus Kennerknecht eröffnet, der unsere Gäste anschließend zu einem Empfang in den Bürgerstadel einlud.

Am Samstagmorgen führte uns Markus Wild sachkundig bei einer kulturhistorischen Wanderung über unsere Hügelgräber und die Sunderburg zum Jexhofmuseum. Rechtzeitig zur Eröffnung des Rassomarktes  trafen wir wieder in Grafrath ein.

Einige unserer französischen Gästeunterstützten uns bei der Betreuung unserer Hütte, wobei der Andrang so groß war, dass uns der französische Weißwein ausging. Dieser Abend gehörte dem harmonischen Kontakt unserer Gäste mit unseren interessierten Bürgern.

Am Sonntag vertrieben individuelle Programme die Zeit bis zur Bläserserenade im Schlosshof des Schlosses Höhenroth, den der Schlossherr dafür geöffnet hatte.

Der durchwegs erfreuliche Besuch wurde würdig beendet mit einem Grill- und Weinabend im Pavillon des Forstgartens. Die Gitarre von Markus Weimann uns das Akkordeon von Martina Hübner sorgten für eine tolle Stimmung.

Das war unser Juni Beitrag zur Deutsch-französischen Freundschaft.

Der formelle Akt der Unterzeichnung der Städtepartnerschaft zwischen unseren beiden Gemeinden erfolgt dann im Spätherbst.

Klaus Nerlich

Veröffentlicht unter Lyons

Partnerschaft

Grafrath LyonslaForet
Besuch aus der Normandie

Zur weiteren Vertiefung unserer Beziehungen zu den Mitgliedern unseres Partnerschaftsvereins aus der normannischen Kleinstadt Lyons-la Foret findet unser jährlicher Freundschaftsbesuch statt, in diesem Jahr wieder bei uns in Grafrath. Wir erwarten unsere Gäste im Zeittraum vom 21. -26. Juni 2017.

Nachdem unser Gemeinderat dem von uns und der Kulturreferentin gemeinsam gestellten Antrag auf eine Städtepartnerschaft zwischen Grafrath und Pay de Lyons-la Foret einstimmig (!) zugestimmt hat, wollen wir anlässlich dieses Besuchs neben der Durch-führung eines anspruchsvollen Programmes die Modalitäten der Partnerschaft endgültig abklären. Es ist beabsichtigt, dass im Herbst dieses Jahres unser Bürgermeister mit einer kleinen Grafrather Delegation in Lyons die französische Version des Partnerschafts-vertrags unterzeichnet, ehe dann im Gegenbesuch mit der Unterzeichnung der deutschen Version bei uns die Partnerschaft mit dem Vertrag besiegelt wird.
Wir sind der Ansicht, dass das Deutsch- Französische Verhältnis nicht nur von der Elite der Politik proklamiert werden sollte, sondern von der Bevölkerung gelebt werden muss. Dazu wollen wir unseren Beitrag leisten, auch wenn wir unseren kleinen Anteil dazu nicht überschätzen.

Im Rahmen des Rassomarktes wollen wir in unserer Hütte nicht nur französische Speisen und Getränke gemeinsam mit unseren Gästen anbieten, sondern auch alle Besucher für die Idee der Völkerverständigung gewinnen. Die Europäische Union wird von uns gelebt und nicht nur in Brüssel von den Bürokraten verwaltet! Daher meine Bitte: besuchen Sie unsere Hütte am Rassomarkt. Wir wollen mit unserem Verein die europäische Idee hochhalten und fördern. Wer diese Idee nicht nur den Politikern überlassen möchte, sondern aktiv mitwirken will, dem steht unser Verein gerne offen. Informationen erhalten Sie von Lieselotte Orthmann oder von Klaus Nerlich). Wir freuen uns über jede interes-sierte Bürgerin und jeden interessierten Bürger und wollen insbesondere unsere Jugend ansprechen.

Mit unseren Gästen möchten wir einige angenehme Tage verbringen. Dazu soll auch das Programm dienen. So werden wir am Donnerstag, 22. Juni, eine Fahrt nach München unternehmen mit einem kulturellen Besuchs-programm. Für Freitag ist eine Ammersee Schifffahrt nach Herrsching vorgesehen mit anschließender Wanderung nach Andechs.
Die Vernissage zu der deutsch – französischen Bilderaus-stellung findet dann um 18 Uhr im Rathaussaal statt. Die Bilderausstellung ist am Samstag und Sonntag geöffnet. Unsere Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen.

Am Samstag wollen wir eine naturkundliche und kulturgeschichtliche Wanderung über unsere Hügelgrä­ber und die Sunderburg zum Jexhof durchführen. Unsere Bürgerinnen und Bürger laden wir zu einem gemütlichen Beisammensein am Markt ein bei unserer Hütte.

In Ergänzung zu den Veranstaltungen im Rahmen des Rassomarktes findet am Sonntag 25. Juni um 18 Uhr gemeinsam mit dem Kulturverein St. Rasso für die französischen Gäste und die Grafrather Bürgerinnen und Bürger noch eine Bläserserenade im Hof des Schlosses Höhenroth statt.

Wir freuen uns auf den Besuch unserer franzö-sischen Gäste und auf die Beteiligung unserer Grafrather Bürgerinnen und Bürger. Zeigen Sie,
wie bei uns Gastfreundschaft gelebt wird!

Klaus Nerlich

Veröffentlicht unter Lyons

Besuch in Lyons-la-Foret vom 13. bis 18. Juli 2016

Leben wie Gott in Frankreich

Alle Teilnehmer des Treffens 2016 in Frankreich

Alle Teilnehmer des Treffens 2016 in Frankreich

Zu einem großartig verlaufenden Freundschaftsbesuch bei unserem Partnerschaftsverein reisten im Juli 14 Mitglieder des Deutsch-Französischen Vereins Grafrath ( DFVG ) nach Lyons-la Foret. Unsere Gastgeber hatten zwar auf eine offizielle Delegation unserer politischen Vertreter gehofft, um am französischen Nationalfeiertag einen „echten“ Partnerschaftsvertrag abzuschließen, aber jetzt bestehen gute Aussichten, dass eine deutliche Mehrheit unseres Gemeinderates die Voraussetzungen dafür schafft, so dass dieses Ziel beim nächsten Gegenbesuch im Juni 2017 in Grafrath realisiert werden kann.

Der Besuch begann am Vorabend des französischen Nationalfeiertags stimmungsvoll mit einem Fackellauf und einem eindrucksvollen Feuerwerk mit anschließendem Tanz unter der alten Markthalle im Zentrum. Am nächsten Vormittag hat der Bürgermeister von Lyons, der auch im Kreis und im übergeordneten Fremdenverkehrsverband  eine führende Rolle spielt, im würdigen Ausstellungsraum im Rathaus die binationale Gemäldeausstellung eröffnet, wo von unserer Seite Gemälde von Martha Braunmüller, Karin Bayer und  Cornelie Wolff große Beachtung fanden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyons

Unser neuer Vorstand

Bei der diesjährigen, sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung wurde der Vorstand neu gewählt.

1. Vorsitzender Klaus Nerlich
2. Vorsitzende Lieselotte Orthmann
Schriftführerin Susanne Ruf
Kassiererin Martha Braunmüller
Beisitzer Markus Weimann
Revisoren Bärbel Ebert, Hermann Eßervon links: Herman Eßer, Martha Braunmüller, Klaus Nerlich, Liselotte Orthmann, Bärbel Ebert, Markus Weimann, Susanne Rufvon links: Herman Eßer, Martha Braunmüller, Klaus Nerlich, Liselotte Orthmann, Bärbel Ebert, Markus Weimann, Susanne Ruf

Im Rechenschaftsbericht konnte auf ein sehr erfolgreiches und erfreuliches Jahr zurückgeblickt werden. Den Höhepunkt bildete der Besuch einer Gruppe des Partnerschaftsvereins aus Lyons- la Foret mit einer Reihe von Veranstaltungen. Der Tanz in den Mai ( einen solchen werden wir wahr-scheinlich wieder 2017 veranstalten), die Deutsch- Französische Bilderausstellung und ein musikali-scher Abschlussabend waren die Höhepunkte. Unsere monatlichen offenen Stammtische waren stets gut besucht, die Geselligkeit wurde gepflegt beim Sommerfest und bei der Weihnachtsfeier. Die Finanzen sind solide; als kleinster Grafrather Verein werden und wollen wir aber wohl nicht reich werden.
Im neuen Jahr steht eine Reise nach Lyons an. Die monatlichen offenen Stammtische (jeweils am zweiten Mittwoch im Monat) werden wir beibehalten, im Herbst veranstalten wir einen Filmabend mit französischen Filmen.
Ein Wehrmutstropfen bleibt: uns fehlt der Nachwuchs. Wer die Deutsch Französische Freundschaft unterstützen möchte und jünger als 90 ist, der ist bei uns herzlich willkommen.

Klaus Nerlich

Veröffentlicht unter Lyons